Programm zur Kommunalwahl 2019

Gemeindeentwicklung

  • Bau von gemeindeeigenen, bezahlbaren Wohnungen, Sanierung des vorhandenen Wohnbestandes
  • Fertigstellung des gegenfinanzierten Sportpark Süd und Erhalt der Sportanlagen in Rohrhof
  • Kollerinsel bleibt Brühler Gemarkung, Erhalt der Kollerfähre
  • Nutzung der Rheinauen für die Naherholung unserer Bürgerinnen und Bürger sicherstellen 

Bildung und Soziales

  • Erhalt und Sanierung der Grundschule Rohrhof
  • Umsetzung eines Kinderbildungszentrums an der Schillerschule
  • Gemeindeeigene Plätze als Treffpunkte für Kinder und Jugendliche
  • Bedarfsgerechter Ausbau von Kinderbetreuungsstätten

Umwelt

  • Umweltförderrichtlinien erhalten und weiter ausbauen
  • Mehr und saubere Busse, insbesondere zu den neuen S-Bahn-Haltestellen
  • Umsetzung des Lärmaktionsprogrammes
  • Realisierung des Klimaschutzkonzeptes im Gemeindegebiet, insbesondere Förderung des Fahrradverkehrs

Finanzen

  • Weiterhin solide haushalten, um die Aufgaben der Zukunft zu lösen
  • Nutzung zinsgünstiger Darlehen für den sozialen Wohnungsbau und den Klimaschutz
  • Erhalt der Vereinsförderung zu Gunsten aktiver, gemeinnütziger Vereine

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

gemeinsam mit Ihnen möchten wir unsere Heimatgemeinde Brühl liebenswert erhalten, aber auch neue Entwicklungen nicht blockieren, sondern Brühl und Rohrhof zukunftsfest gestalten für Alt und Jung. Wir stehen mitten im Leben, ob als Angestellte oder Selbstständige, ob als Schüler oder Pensionär, ob als Familienmütter oder Großväter, viele von uns haben politische Erfahrung im Gemeinderat und wir sind sozial engagiert in Vereinen, freien Gruppen oder Kirchengemeinden.

Wir suchen konstruktiv im Gemeinderat nach Lösungen für die Aufgaben unserer Zeit: Für mehr Wohnungen, mehr Betreuungsplätze in Schule und Kita, für gerechte Steuern und Abgaben im Sinne der Allgemeinheit ohne Eigeninteressen zu verfolgen. Wir sind für vernünftige Konzepte aus der Verwaltung, die im Austausch im Gemeinderat und mit den Bürgerinnen und Bürgern weiter entwickelt und dann Schritt für Schritt umgesetzt werden.

Ihre SPD-Gemeinderatsfraktion