Willkommen bei der SPD Brühl-Rohrhof!

Der SPD Ortsverein Brühl-Rohrhof heißt Sie herzlich willkommen auf seinen Internetseiten.

Wir bieten Ihnen damit einen Einblick in Strukturen und Arbeit der ältesten Brühler Partei, welche im Jahre 1909 erstmalig urkundlich erwähnt wurde.

Ihr Hendrik Sessler
Vorsitzender

 

11.07.2016 in Pressemitteilungen

Über die Zukunft der Rohrhofschule ist das letzte Wort noch nicht gesprochen

 

In der vergangenen Woche wurde über Pläne berichtet, die in letzter Konsequenz bedeuten, dass die Rohrhofschule geschlossen werden soll und die wohl zu Recht zur Verunsicherung der Bevölkerung und speziell bei Schülern und Lehrern führten. Die Sozialdemokraten möchten, dass die Rohrhofschule erhalten bleibt, solange dies von Schülern und Eltern gewünscht ist.

18.04.2016 in Ortsverein

Jahreshauptversammlung: Stimmung besser als das Ergebnis der Landtagswahl

 

Bei einer gut besuchten Jahreshauptversammlung war die Stimmung besser als das Wahlergebnis der Landtagswahl, das zu analysieren war. Vorsitzender Hans Zelt berichtete von einem erfolgreichen Vatertagstreffen in 2015 und forderte für 2016 zu engagiertem Helfen auf. Das gilt auch für das erfolgreiche Kinderferienprogramm, das seit Jahren schon mit „vollem Bus“ zum klettern in die Pfalz führt.

16.01.2018 in Bundespolitik von SPD Rhein-Neckar

Sondierungsergebnisse: Ein echter Aufbruch ist das nicht

 
Auszug aus der Präambel der Sondierungsergebnisse

Die Berliner Sondierungsgespräche waren das dominierende Thema auf der Vorstandssitzung der SPD Rhein-Neckar. Am Ende wollte sich so rechte Begeisterung nicht einstellen, denn nur ein Drittel der Anwesenden konnte sich für die „hervorragenden Sondierungsergebnisse“ (O-Ton Schulz) erwärmen.

13.01.2018 in Pressemitteilungen von Daniel Born

SPD-Landtagsfraktion ehrt Ludwig Marum in Gedenkstätte Kislau

 

Der Sozialdemokrat und ehemalige badische Justizminister war 1934 im Konzentrationslager Kislau bei Bad Schönborn ermordet worden.

Bad Schönborn. Die Klausurtagung der SPD-Landtagsfraktion in der südlichen Kurpfalz endete an einem geschichtsträchtigen Ort: In Kislau legten der Fraktionsvorsitzende Andreas Stoch und der Landtagsabgeordnete Daniel Born einen Kranz zum Gedenken an den dort von den Nazis ermordeten Sozialdemokraten Ludwig Marum nieder. Marum, der sich gegen die Nationalsozialisten zur Wehr setzte und noch 1933 in den Reichstag gewählt worden war, wurde auf einer so genannten Schaufahrt gemeinsam mit anderen von den Nazis verhassten Politikern den Karlsruher Bürgerinnen und Bürgern vorgeführt und anschließend in das KZ Kislau verbracht. Ein Jahr nach seiner Inhaftierung wurde er dort ermordet. Die SPD errichtete 50 Jahre nach seinem Tod einen Gedenkstein vor dem ehemaligen KZ Kislau. An dieser Stelle erinnerten Stoch und Born gemeinsam mit dem katholischen Erzbischof Stephan Burger und dem Bad Schönborner Bürgermeister Klaus Huge an die Gräueltaten der Nazis. Die vielen Anwesenden aus Zivilgesellschaft, Kirche und Politik stimmten ihnen zu: Die Vergangenheit darf sich nicht wiederholen.

Unser Bürgermeister

Bürgermeister für Brühl und Rohrhof - Ralf Göck

Für den Erhalt der Rohrhofschule

Facebook