Pressearchiv 2005

BR 48, 02.12.2005

Frohe Weihnachten:

BR 48, 02.12.2005

Tombolasach- und Kuchenspenden:

Tombolasachspenden können in der Bücherinsel, bei den Vorstandsmitgliedern abgegeben oder aber Freitagabend bzw Samstagmorgen in die Festhalle gebracht werden. Die Kuchen koordiniert wie immer Gaby Rösch.

Helfer:

Die Helfer für den Brühler Nikolausmarkt und solche die es werden wollen treffen sich Freitag ab 17:00 h und Samstags ab 9:00 in bzw an der Festhalle.

Nikolauszeiten:

An beiden Tagen haben wir den Nikolaus bestellt. Am Samstag und Sonntag wird er jeweils um 15:00 h anwesend sein.

BAZ,

Brühler Nikolausmarkt

Zusammen mit den langjährigen Ausstellern lädt die SPD Brühl- Rohrhof zum Nikolausmarkt am zweiten Adventswochenende 3./4. Dezember in und um die Festhalle. Neun ist nicht nur der Name des ehemaligen SPD Weihnachtsmarktes.

Erstmals werden ein Kinderkarussell, Glühwein und Bratwürstchen sowie Popcorn und Lebkuchen außerhalb angeboten, innen locken über 20 Stände mit Hobby-Künstlern, Kaffee und Kuchen sowie eine große Tombola. Natürlich erscheint an beiden Tagen auch der Nikolaus und verteilt Fahrchips unter den Kindern.

SZ, 29.11.2005

Mitgliedersammlung:

Energiefragen standen im Mittelpunkt der Versammlung der Brühl-Rohrhofer Sozialdemokraten am letzten Mittwoch und Vorsitzender Hans Zelt konzentrierte am Ende dann alle Energie auf den kommenden Nikolausmarkt in der Festhalle, bei dem es erstmals auch Kinderunterhaltung außerhalb der Festhalle geben soll. Damit wollen sich die Sozialdemokraten sozusagen „warmlaufen“ für einen Nikolausmarkt am Krötenbrunnen oder im neu gestalteten Schulhof zwischen altem und mittleren Schulhaus im nächsten Jahr.

Bevor für den Nikolausmarkt in der Festhalle, für den sich bereits 20 Aussteller gemeldet haben, letzte organisatorische Details besprochen wurden, berichtete der beruflich im Bereich der regenerativen Energien tätige Ortsvorsitzende Hans Zelt über die Probleme mit steigender Umweltbelastung durch die Verbrennung fossiler Energieträger, knappen Vorräten und steigenden Energiepreisen. „Die Energiepolitik war ein wichtiger Pluspunkt der rot-grünen Regierung“, ging er auf die Maßnahmen auf Bundesebene zur Förderung regenerativer Energien und zum Energiesparen ein, etwa durch die Förderkredite für Wärmedämmungen durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau. Inzwischen gebe es zahlreiche Förderprogramme, etwa auch in der Altbausanierung durch das Land und in den Sanierungsgebieten der Gemeinden, wie in der Brühler „Hauptstraße“ und beim Rohrhofer „Hofplatz“.

Positiv kamen bei den Sozialdemokraten auch die Umweltförderungsrichtlinien der Gemeinde Brühl an, die Bürgermeister Dr. Ralf Göck vorstellte. Wassersparende Zisternen, die Begrünung von Hausdächern, die Installation von Solaranlagen, Wärmepumpen, Brennwertanlagen und Holzpellet-Zentralheizungen, die Umstellung auf Fernwärme, die Nutzung des Öffentlichen Nahverkehrs und die Anschaffung von Kompostsilos würden finanziell gefördert. Laufend prüfe man, ob neue, von den Experten positiv beurteilte Anlagen neu aufgenommen werden könnten, um den Klimaschutz und die Luftreinhaltung zu fördern. In der Diskussion wurde vorgeschlagen, in solchen Straßenzügen, in denen Fernwärme, die als besonders umweltfreundlich gilt, vorhanden ist, keinerlei andere Heizsysteme zu fördern.

Einig war man sich auch, daß jeder durch Energiesparen zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen könne. Gerade in öffentlichen Gebäuden sollte vorbildlich mit Energie umgegangen werden. Zu diesem Zweck könne es durchaus sinnvoll sein, Energiesparverträge mit fachlich dafür versierten Unternehmen zu schließen, die „Energiesparvorrichtungen“ nicht nur einbauen, sondern auch ihren Einsatz über Jahre hinweg begleiten, riet Gemeinderat Rüdiger Lorbeer.

Im zweiten Teil machten sich die Anwesenden Gedanken über den Nikolausmarkt am zweiten Adventswochenende 3./4. Dezember in und um die Festhalle. Ein Kinderkarussell, Glühwein und Bratwürstchen sowie Popcorn und Lebkuchen werden außerhalb angeboten, innen locken über 20 Stände mit Hobby-Künstlern, Kaffee und Kuchen sowie eine große Tombola. Natürlich erscheint an beiden Tagen auch der Nikolaus und verteilt Fahrchips unter den Kindern.

BR 47, 25.11.2005

Interesse am Brühler Nikolausmarkt?

Hobbykünstler, Selbstständige und andere Vereine, die als Aussteller am 3. und 4. Dezember am Nikolausmarkt teilnehmen möchten, können sich in der Brühler Bücherinsel anmelden. Wenige Plätze sind in und vor der Festhalle noch frei.

Infos für Aussteller:

SPD Ortsverein Brühl- Rohrhof

Hans Zelt

06202 780835

Anmeldung für Aussteller:

Bücherinsel Brühl

Peter Hastetter Breuning

06202 77713

Tombolasach- und Kuchenspenden:

Tombolasachspenden können in der Bücherinsel oder bei den Vorstandsmitgliedern abgegeben werden. Die Kuchen koordiniert wie immer Gaby Rösch.

BR 46, 18.11.2005

Mitgliederversammlung

Bei der nächsten Mitgliederversammlung nächsten Mittwoch ,den 23.11.2005 um 20:00 Uhr im Sportpavillion, soll es um das Thema „ Kommunale Umweltrichtlinien - Eine neue Heizung und die Gemeinde zahlt mit?“ gehen.

Neben einer kurzen Einführung in die Begriffe der Energiepolitik möchten ganz konkret die Umweltrichtline der Gemeinde Brühl und des Kreises vorstellen und an Beispielen aufzeigen, welche Technologien in Brühl gefördert werden und wie die Gemeinde selbst durch Energie Contracting trotz leerer Kassen wichtige Zukunftsinvestitionen tätigen kann.

BR 43, 28.10.2005

Interesse am Brühler Nikolausmarkt?

Hobbykünstler, Selbstständige und andere Vereine, die als Aussteller am 3. und 4. Dezember am Nikolausmarkt teilnehmen möchten, können sich ab jetzt in der Brühler Bücherinsel anmelden. Noch sind Plätze in und vor der Festhalle frei.

Infos für Aussteller:

SPD Ortsverein Brühl- Rohrhof

Hans Zelt

06202 780835

Anmeldung für Aussteller:

Bücherinsel Brühl

Peter Hastetter Breuning

06202 77713

BR 41, 14.10.2005

Interesse am Brühler Nikolausmarkt?

Die SPD möchte Ihren traditionsreichen Weihnachtsmarkt am 2. Adventswochenende in diesem Jahr verstärkt Hobbykünstlern, Selbstständigen und anderen Vereinen öffnen.

Deshalb laden wir alle Interessen an einem Brühler Nikolausmarkt, in und um die Festhalle, am Mittwoch den 19.Oktober um 19:30 h zu einer gemeinsamen Sitzung in die Ratsstube ein.

Vorstandssitzung

Die nächste Vorstandssitzung findet am Freitag den 14.Oktober um 18:00 h im Kaminzimmer im Schulhaus statt.

BR 39, 30.09.2005

Interesse am Brühler Nikolausmarkt?

Die SPD möchte Ihren traditionsreichen Weihnachtsmarkt am 2. Adventswochenende in diesem Jahr verstärkt Hobbykünstlern, Selbstständigen und anderen Vereinen öffnen.

Deshalb laden wir alle Interessen an einem Brühler Nikolausmarkt, in und um die Festhalle, am Mittwoch den 19.Oktober um 19:30 h zu einer gemeinsamen Sitzung in die Ratsstube ein.

Vorstandssitzung

Die nächste Vorstandssitzung findet am Freitag den 14.Oktober um 18:00 h im Kaminzimmer im Schulhaus statt.

BR 38, 24.09.2005

Danke

Bedanken möchten wir uns bei allen, die der SPD und Stefan Rebmann ihr Vertrauen ausgesprochen haben.

Natürlich gilt der Dank auch denen, durch ihren Einsatz, diesen Achtungserfolg erst möglich gemacht haben, allen voran Werner Langner und Karl-Heinz Lorbeer.

Berlinfahrt

In den Herbstferien kann mit man mit der SPD Brühl- Rohrhof nach Berlin fahren.

Am 03.11.05 geht’s mit dem ICE Sprinter nach Berlin. Um 11:30 h am selben Tag beginnt die große Stadtrundfahrt. Am Freitag wollen wir Bundestag und Willy Brandt Haus besuchen. Am Abend geht es dann ins Berliner Kabarett die Distel. Am Samstag besuchen wir „ Story of Berlin“ die Erlebnisausstellung mit Original Atomschutzbunker. Am Abend geht es dann zurück mit dem ICE Sprinter. Selbstkostenpreis ca. 333 € im Doppelzimmer / Frühstück und Programm.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitte schnell anmelden(Telefon: 780835 AB).

BR 37, 17.09.2005

Fahrdienst

Am Wahlsonntag bietet der SPD Ortsverein einen Fahrdienst für Gehbehinderte in die Wahllokale und zurück an. Anmeldungen hierzu nimmt Hans Zelt entgegen (Tel. 780835 AB).

Infostand

Am 17.09.05 ist unser Infostand von 10:00 h bis 13:30h am Neukauf im Rohrhof.

Ab 13:00 h auch unser Bundestagskandidat Stefan Rebmann sein.

Berlinfahrt

In den Herbstferien kann mit man mit der SPD Brühl- Rohrhof nach Berlin fahren.

Am 3.11.05 geht’s mit dem ICE Sprinter nach Berlin. Um 11:30 h am selben Tag beginnt die große Stadtrundfahrt. Am Freitag wollen wir Bundestag und Willy Brandt Haus besuchen. Am Abend geht es dann ins Berliner Kabarett die Diestel. Am Samstag besuchen wir „ Story of Berlin“ die Erlebnisausstellung mit Original Atomschutzbunker. Am Abend geht es dann zurück mit dem ICE Sprinter. Selbstkostenpreis ca. 333 € im Doppelzimmer/ Frühstück und Programm.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten schnell anmelden. (Tel 780835 AB).

SZ, 07.09.2005

Wer hilft, wenn’s nicht mehr geht

Unter dem Motto „Wer hilft, wenn’s nicht mehr geht - Pflegepolitik für Personen mit Handicap“ laden die Sozialdemokraten aus Brühl-Rohrhof am Mittwoch, den 7. September um 19:30 Uhr in die Gaststätte Eulenspiegel ein. Bei dieser öffentlichen Veranstaltung werden Hans Hotz, Geschäftsführer des VDK Baden-Württemberg und der Bundestagskandidat Stefan Rebmann gemeinsam referieren. Dabei werden die beiden Referenten auch auf die Unterschiede in den Wahlprogrammen im Bereich der Pflegepolitik eingehen und den Fragen der interessierten Besucher Rede und Antwort stehen.

BR 35, 03.09.2005

Der Kanzler kommt und wir gehen hin

Der Kanzler kommt am Montag, den 5.9.2005 zu einer Kundgebung zum Uni-Platz nach Heidelberg.

Ab 18:30 untermalen Johannes Falk und McTorch das Rahmenprogramm musikalisch.

Um 19.30 Uhr beginnt dann das politische Programm mit einer Talk-Runde unserer vier Bundestagskandidaten Lothar Binding (Heidelberg), Lothar Mark (Mannheim), Stefan Rebmann (Bruchsal/ Schwetzingen), Prof. Gert Weisskirchen (Rhein-Neckar).

Es folgen Ansprachen der SPD-Landesvorsitzenden Ute Vogt, dem Porsche-Betriebsratsvorsitzenden Uwe Hück und Bundeskanzler Gerhard Schröder.

Wir treffen uns um 18:00 Uhr auf dem Bismarckplatz in Heidelberg mit unserem Kandidaten Stefan Rebmann und den andern Ortsvereinen aus dem Wahlkreis und laufen dann gemeinsam zum Uni-Platz.

Veranstaltung mit dem VDK BW Geschäftführer Hans Hotz

Am Mittwoch , den 7.9.2005 um 19:30 Uhr in der Gaststätte Eulenspiegel, Bismarckstr. 49, soll es um das Thema „ Wer hilft, wenn’s nicht mehr geht - Pflegepolitik für Personen mit Handikap“ gehen.

Als Referenten konnte auf Einladung von Bundestagskandidat Stefan Rebmann Hans Hotz, Geschäftsführer des VDK in Baden Württemberg gewonnen werden.

Kippt der Nachteilsausgleich? Für die Beantwortung dieser und anderer Fragen werden beide Referenten im Anschluss zur Verfügung stehen.

BR 34, 27.08.2005

Der Kanzler kommt und wir gehen hin

Der Kanzler kommt am Montag, den 5.9.2005 um 18:30 Uhr zu einer Kundgebung zum Uni-Platz nach Heidelberg.

Wir treffen uns um 18:00 Uhr auf dem Bismarckplatz in Heidelberg mit unserem Kandidaten Stefan Rebmann und den andern Ortsvereinen aus dem Wahlkreis und laufen dann gemeinsam zum Uni-Platz.

Gemeinsame Veranstaltung mit dem VDK

In der gemeinsame Veranstaltung mit dem VDK am Mittwoch , den 7.9.2005 um 19:30 Uhr in der Gaststätte Eulenspiegel, Bismarckstr. 49, soll es um das Thema „ Wer hilft, wenn’s nicht mehr geht - Pflegepolitik für Personen mit Handikap“ gehen.

Als Referenten konnten wir Hans Hotz, Geschäftsführer des VDK in Baden Württemberg und Stefan Rebmann, Bundestagskandidat gewinnen. Im Vorfeld der Bundestagswahl sind natürlich auch Unterschiede in den Wahlprogrammen ein Thema.

Beide Referenten werden im Anschluss zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung stehen.

BR 23, 23.07.2005

Mit der „roten“ Fahrradtour am 24. Juli Brühl vor Ort erfahren

am 24.Juli um 10:00 startet der Brühler Ortsverein zu seiner Radtour durch Brühl.

Diese Gelegenheit wollen die SPD Kommunalpolitiker dazu nutzen mit interessierten Bürgern „Neues“ in Brühl zu erfahren und stehen vor Ort für Fragen zur Verfügung.
Folgende Etappen haben wir werden wir uns für unsere ca. 1 stündige Rundfahrt vorgenommen:

  • Start: Agip Tankstelle

  • Hebewerk - Wofür wurde hier eigentlich Geld ausgegeben (Hans Zelt)

  • Kirche, Schule und Sanierungsgebiet - Was gibt’s neues im alten Brühl (Karin Ensins)

  • Marktplatz -Ortskernbelebung (Rüdiger Lorbeer)

  • Mannheimer Landstraße -Neues Land
    (Roland Schnepf)

  • Kreisel Niebelungenstr. -Kreisstraße
    (Gaby Rösch)

  • Ahornstr. - Betreutes Wohnen
    (Rüdiger Lorbeer)

  • Kreisel Thema Kreisstraße
    (Roland Schnepf)

Enden soll die Radtour im Alfred- Körber Stadion des Fußballvereins Brühl. Dort lädt der SPD Ortsverein zum geselligen Abschluss im Rahmen der Kreis- Schüler- Meisterschaften ein. Mitfahren dürfen alle, rote Fahrräder werden nicht benötigt.

Unser Bürgermeister

Bürgermeister für Brühl und Rohrhof - Ralf Göck

Für den Erhalt der Rohrhofschule

Facebook