Born (SPD) macht sich stark für Anhebung der Stundensätze in der Kindertagespflege

Veröffentlicht am 10.08.2017 in Pressemitteilungen

Der SPD-Landtagsabgeordnete Daniel Born unterstützt die Forderung der Tageseltern nach einer Erhöhung des Stundensatzes.

Stuttgart. Daniel Born, Sprecher für frühkindliche Bildung der SPD-Landtagsfraktion,  unterstützt die Forderungen des Landesverbands für Kindertagespflege nach einer Erhöhung ihrer Stundensätze: „Die Arbeit von Tagesmüttern und Tagesvätern ist enorm wichtig. Sie leisten nicht nur für viele junge Eltern im Land einen großen Beitrag für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Sie sind auch liebevolle Bezugspersonen für unsere Kleinsten und legen mit der frühkindlichen Bildung einen wichtigen Baustein für die Entwicklung der Kinder. Die Tageseltern haben deshalb einen Anspruch auf eine leistungsgerechte Bezahlung.“

Die grün-schwarze Landesregierung versucht durch Aussitzen eine Erhöhung der Stundensätze im Haushalt 2018 zu umgehen. Bereits im letzten Jahr wollten Grüne und CDU die Mittel für Qualifizierung und Fortbildung der Tagespflegepersonen kürzen, dies war durch Proteste mit Unterstützung der SPD verhindert worden. Der SPD-Politiker Born setzt sich für eine Erhöhung der Stundensätze um mindestens einen Euro ein. Mit einer Spende an das Projekt „Mindestens den Mindestlohn“ des Landesverbands für Kindertagespflege unterstützt Born die Finanzierung einer Studie, in der die tatsächliche Entlohnung von Tageseltern erhoben werden soll.

 

Homepage Daniel Born

Unser Bürgermeister

Bürgermeister für Brühl und Rohrhof - Ralf Göck

Für den Erhalt der Rohrhofschule

Facebook