Willkommen bei der SPD Brühl-Rohrhof!

Der SPD Ortsverein Brühl-Rohrhof heißt Sie herzlich willkommen auf seinen Internetseiten.

Wir bieten Ihnen damit einen Einblick in Strukturen und Arbeit der ältesten Brühler Partei, welche im Jahre 1909 erstmalig urkundlich erwähnt wurde.

Ihr Hendrik Sessler
Vorsitzender

 

11.07.2016 in Pressemitteilungen

Über die Zukunft der Rohrhofschule ist das letzte Wort noch nicht gesprochen

 

In der vergangenen Woche wurde über Pläne berichtet, die in letzter Konsequenz bedeuten, dass die Rohrhofschule geschlossen werden soll und die wohl zu Recht zur Verunsicherung der Bevölkerung und speziell bei Schülern und Lehrern führten. Die Sozialdemokraten möchten, dass die Rohrhofschule erhalten bleibt, solange dies von Schülern und Eltern gewünscht ist.

18.04.2016 in Ortsverein

Jahreshauptversammlung: Stimmung besser als das Ergebnis der Landtagswahl

 

Bei einer gut besuchten Jahreshauptversammlung war die Stimmung besser als das Wahlergebnis der Landtagswahl, das zu analysieren war. Vorsitzender Hans Zelt berichtete von einem erfolgreichen Vatertagstreffen in 2015 und forderte für 2016 zu engagiertem Helfen auf. Das gilt auch für das erfolgreiche Kinderferienprogramm, das seit Jahren schon mit „vollem Bus“ zum klettern in die Pfalz führt.

18.10.2017 in Landespolitik von Daniel Born

Landesregierung vernachlässigt die frühkindliche Förderung

 

Daniel Born: Der Slogan ‚Auf den Anfang kommt es an‘ darf nicht zur Leerformel verkommen.

Stuttgart. Der SPD-Bildungsexperte Daniel Born appelliert an die Landesregierung, sich nicht in Diskussionen um Schulvergleichsstudien zu verlieren. Die Gefahr sei groß, dabei zu vergessen, dass die Grundlage für den späteren Bildungserfolg im Kleinkindalter gelegt wird. „Der Slogan ‚Auf den Anfang kommt es an‘ darf nicht zur Leerformel verkommen“, mahnt Born.

12.10.2017 in Pressemitteilungen von Daniel Born

Born will Familien bei Grunderwerb massiv entlasten

 

Daniel Born legt SPD-Antrag für eine Bundesratsinitiative vor

Stuttgart. Landtagsabgeordneter Daniel Born hat in dieser Woche die Forderung seiner Fraktion, eine Bundesratsinitiative für eine bessere soziale Differenzierung der Grunderwerbsteuer zu starten, vorgelegt und den entsprechenden SPD-Antrag begründet. „Mit einer solchen Bundesratsinitiative würde die Möglichkeit geschaffen werden, die Steuer beim Ersterwerb von selbst genutztem Wohnraum zu halbieren. Dies wäre eine konkrete Unterstützung beim Eigenerwerb von Wohnraum, der besonders jungen Familien helfen würde“, erläutert Born dieses Ansinnen.

Unser Bürgermeister

Bürgermeister für Brühl und Rohrhof - Ralf Göck

Für den Erhalt der Rohrhofschule

Facebook